Mittwoch, 3. Oktober 2018

Tag 1920 - Reservierung

Die Nacht war ganz ok, das Mädi meldet sich ein paar Mal, beruhigt sich aber schnell wieder, kriegt auch wieder deutlich besser Luft.
Ich bin heute wieder alleine mit ihr, Herr Hase ist zur Arbeit gegangen.
Das Mädi und ich schaffen es, nicht allzu spät bei der Tagesmutter anzukommen. Wir reservieren heute den Platz, der jederzeit frei werden könnte und hinterlegen dafür eine Art Kaution.
Ich bin der Meinung, dass das Mädi mehr als reif für eine Betreuung ist, weil sie sofort mit den anderen Kindern zu spielen beginnt und dann zu Hause klammert, weil ihr fad ist.
Auch bei der Tagesmutter sind bis auf die Katze alle verschnupft.
Ich muss noch einen Betreuungsvertrag mit dem Trägerverein abschließen und danach kann es jederzeit losgehen, wenn eines der größeren Kinder einen Platz im Kindergarten bekommt.

Zuhause werde ich auf Schritt und Tritt verfolgt, nix Neues, diesmal aber mit Geheule. Nachmittags fahren wir kurz aus, sie ist ungewöhnlich ruhig, daheim wird bald klar warum. Das Mädi hat Fieber.
Ich hab's etwas über. Ehrlich, ich mag nicht mehr, ich will in meinem Büro im 18. Stockwerk sitzen, über halb Wien und die Donau sehen und meine Ruhe haben.