Donnerstag, 20. Februar 2020

Tag 2425 - Geteilt

Um 06:25 zwar erholt, aber ungewöhnlich geweckt worden, nämlich vom Mädi.
Die liegt plappernd in ihrem Bettchen, will keine Milch, dafür gleich aufstehen. Sie fühlt sich warm an, wir messen gleich und kriegen erhöhte Temperatur raus. 

Ich melde sie also in der Betreuung ab, sage ein Meeting ab und gebe Herr Hase Bescheid. 
Das Mädi selbst ist fit, aber sehr anhänglich, ich kann nicht allein auf's Klo gehen. Den Vormittag über beschäftigen wir uns mit Büchern, Musik und der Sendung mit dem Elefanten, Maus, Hasen....
Zu Mittag gibt es die bestellten Spaghetti mit nix außer Parmesan und dann ziehe ich mich schon um. Herr Hase kommt früher aus der Arbeit und übernimmt das kleine Ding.
Das winkt mir zum Abschied und schon laufe ich weiter in die Arbeit. 
Das geteilte Modell hat schon seine Vorteile, so kann ich arbeiten gehen und muss keine Kranktage verbraten.
Morgen ist es nochmal leichter, da gibt es außerplanmäßiges Homeoffice.
Nachmittags schreibt die Tagesmutter, dass sie jetzt auch krank ist - das wird ja immer besser...





Mittwoch, 19. Februar 2020

Tag 2424 - Warm

Wenig geschlafen. Zuerst nicht das Licht abschalten wollen und dann ab fünf Uhr morgens wach.
Das Mädi ist pflegeleicht, will sich allerdings ihre Hose selbst aussuchen und nimmt eine Sesamstraßen-Jogginghose.
Ich bin zwar absolut kein Freund von Jogginghosen in der Öffentlichkeit und halte es hier wie Karl Lagerfeld, bei der Zweijährigen ist es mir aber wirklich wurscht.

Mittagessen mit den Buddys - bis auf den einen - und viel Spaß gehabt. Setzen Sie eine Handvoll Entwickler, gern auch verschiedener Programmiersprachen, an einen Tisch und es gibt viel zu lachen.
Nachmittags noch ein Meeting inklusive Nachbesprechung. Wir reden mehr über den ausgeprägten Slang als über den Inhalt.

Daheim alles beim Alten. Das Mädi kommt mir immer wieder warm vor, auch Herr Hase hat den Eindruck. Sie will es warm haben und sitzt im Schlafsack auf dem Sofa. 
Dann geht sie früh in's Bett, schaut aber noch lang Bücher an. Ich selbst gehe auch früh schlafen, ich bin wirklich müde.

Dienstag, 18. Februar 2020

Tag 2423 - Überleitung

Mit einer Unterbrechung bis 06:30 geschlafen, also bis zum Wecker.
Fast dann in Zeitnot geraten, die Küche also nicht komplett aufgeräumt.
Das Mädi hat dafür gute Laune, wir kommen ganz gut voran. 

In der Arbeit geht mir tatsächlich (m)ein Buddy ab, der in Urlaub ist.
Lassen Sie es mich so erklären: Alle paar Jahre treffe ich einen Menschen, der mich interessiert. Den mag ich dann aber wirklich und da bleib ich auch dran. Perdita war so ein Mensch.
Die Überleitung passt auch. 
Kurz vorm Einschlafen denke ich an meine gerade erst verstorbene Schwiegermutter und bin traurig, dass Herr Hase seine Mutter und das Mädi seine Oma verloren hat. Dann muss ich eben auch an Perdita denken. Kurz ist mir so, als wäre sie im Raum und würde ums Bett herumwandeln.