Samstag, 8. Juli 2017

Tag 1468 - Neuer Chef

Mein neuer Chef ist etwas über einen halben Meter groß, meine Aufgaben sind:
Stillen
Zufüttern (danke, Krebs, du Arsch)
Windeln wechseln
Angekotzte Wäsche waschen
Herumtragen
Herumfahren
Babyzeug kaufen
Einschlafbegleiten
Mich fragen lassen, ob Baby Nase mein erstes Kind ist

Ich krieg zu wenig Schlaf, hab keine Zeit ordentlich zu essen und habe wenig mit anderen Erwachsenen zu tun.

Es ist das sinnvollste und schönste, das ich je getan habe. Und ich hab wahnsinnige Angst, dass ich meiner Tochter nicht gerecht werde und ihr keine gute Mutter bin.
Also alles ganz normal hier.

Kommentare:

  1. Wie schön, dass der neue Job und auch der neue Chef so ein Glücksfall sind. Schlaf und essen wird sowieso immer überbewertet. Lohn in Form von Glückshormonen ist unübertrefflich!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie habe ich im Gefühl, dass Dein neuer Chef Glück mit seinem Personal hat - ich denke, es ist zufrieden, entspannt und dankbar, und das ist eine tolle Basis für ein gutes, lebenslanges Angestelltenverhälnis!

    AntwortenLöschen
  3. Easy Frau Nase,
    Sie machen das schon richtig mit Baby Nase.

    AntwortenLöschen
  4. Als Erstlingsmutter steht mir der Angstschweiß auf der Stirn - aber Baby Nase wächst und gedeiht und wirkt recht zufrieden <3

    AntwortenLöschen

Tag 1602 - Nachdenklich

Eigentlich ein schöner Sonntag. Aufgewacht zu Baby Nases Gebrabbel, als sie überrissen hat, dass ich neben ihr liege, kommt ein dicker Grins...